Flüssiggas (LPG) / Autogas


Flüssiggas ist ein Nebenprodukt verschiedener Prozesse (bei der Förderung von Erdgas und Mineralöl, sowie der Verarbeitung von Mineralöl). Es ist ein Gemisch aus Propan und Butan. Die Gewinnung von Flüssiggas ist damit sehr stark von den Erdölimporten abhängig.

Auch der Kraftstoff Flüssiggas ist nahezu schwefelfrei und die Verbrennung erfolgt fast ohne Ausstoß von Ruß. Dies ist ein Plus in der Emissionsbilanz. 

Hinzu kommt das bei seiner Verbrennung nahezu keine Partikel und Schwefelverbindungen, sowie weniger polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (Vorläufersubstanz für Ozon) emittiert werden.

Das Kohlendioxid-Minderungspotential von Flüssiggas ist allerdings deutlich geringer als bei Erdgas. Flüssiggas-Fahrzeuge verfügen bei gleich großem Platzbedarf des Tanks gegenüber Erdgasfahrzeugen über eine größere Reichweite. 

Das liegt daran, dass der Energiegehalt pro Volumeneinheit des flüssigen Kraftstoffes wesentlich höher ist, als der des gasförmig im Fahrzeug gespeicherten Erdgases.